Caracol

Ein stilles Plätzchen zu finden, welches nicht nur über Asphalt zu erreichen ist, den entlegensten Platz auf dem Stellplatz zu finden, den man ganz für sich alleine hat. Dabei aber auf Komfort nicht zu verzichten. Das war unser Antrieb. Und dazu eine möglichst große Unabhängigkeit, die nur durch den Wasservorrat mit zwei Personen auf ein verlängertes Wochenende begrenzt wird. Mit dem Geländewagen als Basisfahrzeug können wir ungehindert die schönsten Plätze erreichen. Wenn die Umgebung erkundet werden will, setzen wir die Kabine innerhalb von 20 Minuten ab. Auch dann ist sie auf Grund der Batterien und der Solaranlage weiterhin gut versorgt. In einem großzügigen Außenfach können all die Dinge aufbewahrt werden, die man nicht im Inneren haben möchte (z.B. Grill und feuchte Wanderschuhe). Insgesamt verfügt unser kleines Schneckenhaus über 900 l Stauraum. Jede Lampe (energiesparende LED-Beleuchtung) ist dimmbar und von der Tür, dem Tisch, als auch aus dem Bett zu bedienen. Inkl. der LED-Beleuchtung unter der Außenmarkise. 2 Dachhauben, 4 Fenster und eine Tür sorgen für gute Durchlüftung. Natürlich sind alle Fenster und die Tür mit Fliegengittern und Verdunkelungsrollos ausgestattet. So wird auch selbst eine Nacht unter der Laterne am Fähranleger entspannt. 

Die Basis

 

Das Fahrzeug:

 

Nissan Navara King Cab, 2,5 l dCi, 

140 KW/190 PS, 6-Gang-Schaltgetriebe

aufgelastet auf 3.470 kg durch Zusatz-luftfederung und Aluminiumfelgen mit entsprechender Traglast

 

Die Kabine:

 

Reisemobilkabine BOX 260 der Firma Tischer GmbH, als Leerkabine mit Heckeinstieg, 2 große und 2 kleine seitliche Fenster, Dachhaube Hartal Multi, Dachhaube Fiamma Turbo Vent

Der Innenausbau
 

Alle Möbel sind aus einer sehr leichten Trägerplatte gefertigt, welche mit einem hochwertigen HPL belegt ist. Die Innenseiten haben wir weiß gehalten. Durch viele Erfahrungen aus dem Möbelbau sind wir auf das Oberfächenmaterial aufmerksam geworden, welches wir hier eingesetzt haben. Das HPL wird auch als Küchenarbeitsplatte verwendet und ist somit extrem widerstandsfähig. Anstatt Türen haben wir uns größtenteils für Rolljalousien entschieden, da sie auch bei geöffneten Fächern nicht in den Raum ragen. Die Türen der Duschkabine sind in zwei Richtungen arretierbar. Sobald sich jemand in der Nasszelle befindet, sind die Türen nach außen geklappt. Andernfalls sind die Türen nach innen geklappt und stellen den Raum in der Kabine zur Verfügung. 

Die Technik
 

Stomversorgung:

200 Ah Hausbatterie

20 Ah Ladestrom (Steckdose und Lichtmaschine)

1 Solarpanel 175 Wp

1 Außenanschluss 110 - 240 V

1 Alutankgasflasche, 11 kg (alt. 2 x 5 kg Flaschen)

Wasserversorgung:

100 l Frischwassertank

50 l Abwassertank

8 l Warmwasserboiler (Gas- und Strom-betrieb)

 

Heizung:

Gas- und Strombetrieb mit Frostschutz-funktion

 

Kühlschrank:

80 l, inkl. Gefrierfach

 

Herd:

großer, 3-flammiger Herd

 

Spülbecken:

große Dreiecksspüle (B 45,5 xH 9,2 x T 27,6 mm)

 

WC:

Theatford Kassetten Toilette C400 

 

Ventilator:

Dachluke mit thermostatisch gesteuertem Ventilator für Zu- und Abluftt

Bett:

1,4 x 2 m mit äußerst komfortablem Froli Bettsystem mit flexiblen Feder-elementen,  passender Matratze und System-Kopfkissen

 

 

© 2015 by steen t. brode